NCT Dresden – Nationales Centrum für Tumorerkrankungen

NCT - Nationales Centrum für Tumorerkrankungen

Eine großartige Chance für die Hochschulmedizin in Dresden
Helfen auch Sie mit einer Spende!

Das Gebäude des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen braucht weitere Unterstützer

Um Krebserkrankungen künftig noch besser zu verstehen, zu diagnostizieren und zu behandeln, haben sich das Deutsche Krebsforschungszentrum, das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, die Medizinische Fakultät der TU Dresden und das Helmholtz-Zentrum Dresden Rossendorf im NCT Dresden zusammengeschlossen. Basis für diese Zusammenarbeit ist eine Entwicklung, die vor mehr als zehn Jahren begann: Jeder dieser Träger hat seine besondere Kompetenz in diese Kooperation eingebracht, mit dem Ziel, der Krebsmedizin neue Impulse zu verleihen. Die zahlreich an diese Institutionen vergebenen Auszeichnungen und gewährten Forschungsgelder bleiben einer breiten Öffentlichkeit meist verborgen. Mit dem vom Freistaat Sachsen, aber auch mit Hilfe großzügiger Spender finanzierten NCT-Neubau auf dem Klinikumscampus wird diese herausragende Stellung der Dresdner Expertise im Kampf gegen den Krebs nun deutlicher sichtbar.

Bis zum Jahr 2019 wird auf dem Gelände des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden der Neubau des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen entstehen. Durch Spendengelder soll dieser um ein 3. Obergeschoss erweitert werden. Mit Hilfe des Unternehmerehepaars Beatrix und Heinz-Jürgen Preiss-Daimler, der Firma Storopack aus Süddeutschland und eines weiteren Spenders konnten bereits 700.000 Euro aufgebracht werden.

Investieren auch Sie in Infrastruktur für Spitzenforschung! Fördern Sie damit die Entwicklung innovativer Therapien, die den Patienten unmittelbar zugutekommen.

Ihre Spende hilft heilen!