VW e-UP für die ambulante Betreuung schwerstkranker Patienten

VW e-UP für die Brückenteams zur Betreuung schwerstkranker Patienten

Der „ Weihnachtswunsch – 10.000 €, damit wir Menschen helfen können“ ist in Erfüllung gegangen.  In einer großen Weihnachtsaktion wurden insgesamt 15.000 EUR an Spenden gesammelt – durch einzelne private Spenden und Zuwendungen von Firmen, durch eine tolle Gänsekeulenaktion des Mitarbeiterrestaurants mit vielen hungrigen und spendenfreudigen Essern und durch die Tombola bei der Gala Hochschulmedizin.

Fest steht – der VW e-UP wird sehr bald vorfahren und dann den Brückenteams für die Betreuung schwerstkranker Menschen an Heimatorten in ganz Sachsen zur Verfügung stehen. Von der Übergabe des Autos für die Palliativmedizin wird zum späteren Zeitpunkt nochmals berichtet.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Ein Weihnachtswunsch: 10.000 € – damit wir Menschen helfen können.